Fandom

Tres Bestias Wiki

Kapitel 1/Amelia

564Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Von AmeliaBearbeiten

Halb benommen, bekam Sonnenjunges mit wie drei Katzen auf die Klippe kamen. Sie hörte wie sich die drei Katzen auf ihre Mutter stürzte, welche wütend fauchte: „Last mich los“ „Nein, wir lassen nicht zu das du ein in unschuldiges Junges umbringst“, fauchte ein Kater, dessen Stimme Sonnenjunges als die von Rattenschweif* erkannte. „Dieses Junge ist nicht unschuldige.“, fauchte Morgensee, „Es hat mit seiner Geburt mein Leben zerstört“ „Wie kann ein Junges ein Leben zerstören“, fauchte eine Kätzin. Lichtblitz*, schoss es Sonnenjunges in ihr immer noch benebeltes Gehirn. „Warum denn das?“, fragte der dritte. Ein Kater namens Efeukralle. „Das geht euch einen Fuchsdreck an.“, gab Morgensee zurück. Sonnenjunges war immer noch nicht in der Lage die Augen auf zu machen. Aber sie wusste das ihre Mutter versuchte sich zu befreien. Dann hörte Sonnenjunges eine vierte Katze rauf klettern. „Was ist hier los?“hörte sie die Stimme von Nässelstern. „Morgensee wollte ihr Junges umbringen, sie sagte seine Geburt wäre ein Fehler“, sagte Rattenschweif. Sonnenjunges hörte wie Nässelstern irgendwas sagte verstand es aber nicht weil sie wieder das Bewusstsein verlor.

Als sie die Augen aufmachten, waren sie und Nässelstern alleine auf der Klippe. „Wo ist meine Mutter“, wollte Sonnenjunges wissen. „Die Krieger haben sie weggebracht“, sagte Nässelstern ruhig. „Warum?“, fragte sie weiter. „Sie wollte dich umbringen“, sagte Nässelstern und in ihrem Blick lagen Wut, Trauer und Enttäuschung Anscheinend hatte die Anführerin nicht erwartet, das eine ihrer Kriegerinnen so etwas grausames machen würde. „Warum wollte sie mich umbringen. Hat sie mich den gar nicht lieb?“, fragte Sonnenjunges Nesselstern. „Nein“, sagte die WasserfallClan-Anführerin. Das war ein kleiner Schock für Sonnenjunges. „Hätte ich mir auch denken können“, flüsterte Sonnenjunges. „Aber du kannst bei mir bleiben“, schlug Nesselstern vor. Etwas Freude glomm in der kleinen Kätzin auf. „Du würdest mich Adoptieren?“, fragte sie hoffnungsvoll. Nesselstern nickte und sah dabei glücklich aus. Sachte hob Nesselstern das gelbbraune Junge hoch und trug es die Klippe runter. Unten angekommen wurde Sonnenjunges in Nesselsterns Bau getragen. Sie würde im Bau der Anführerin wohnen, noch mehr Freude durchströmte sie. Drinnen im Bau, wurde Sonnenjunges in ein Nest aus Moos abgelegt. Nesselstern legte sich zu ihr.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki