Fandom

Tres Bestias Wiki

Storyline

564Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

PrologBearbeiten

Kapitel 1Bearbeiten

Kapitel 2Bearbeiten

Kapitel 3Bearbeiten

Kapitel 4Bearbeiten

Kapitel 5Bearbeiten

JungesBearbeiten

Sie kommt als Junges von Morgensee zur Welt. Ihr Vater ist unbekannt, und Morgensee weigert sich den Namen zu nennen, was einige Katzen misstrauisch macht. Als sie dann acht Tage später ihre Augen öffnet, weißt die einzige andere Königin in der Kinderstube, Dämmerschatten, Morgensee darauf hin, dass sie dem Jungen endlich einen Namen geben soll. Morgensee zeigt sich daran nicht sonderlich interessiert, weshalb Dämmerschatten vorschlägt sie Sonnenjunges zu nennen, womit Morgense einverstanden ist. Viele Katzen tuscheln wer wohl der Vater ist, und ob es Morgensees ehemaliger Gefährte Braunpelz sein könnte, was Morgensee jedoch weder abstreitet noch bestätigt. Sonnenjunges spielt ein bisschen mit Tropfenjunges, der Tochter von Dämmerschatten, aber besonders gute Freunde werden sie nicht. Sonnenjunges findet Tropfenjunges, die kaum spricht und sich kalt benimmt, merkwürdig. Tropfenjunges selbst zeigt nur wenig Interesse an Sonnenjunges, sorgt sich aber etwas um das jüngere Kätzchen. Bald darauf verlässt Dämmerschatten die Kinderstube, da ihre Tochter zur Schülerin ernannt wurde. Die Katzen des WasserfallClans werden mit der Zeit zunehmend misstrauischer nachdem Braunpelz abstritt, der Vater von Sonnenjunges zu sein, und einige fangen an Morgensee als Verräterin zu bezeichnen. Danach vernachlässigt Morgensee ihr Junges, und weigert sich sie bei sich trinken und schlafen zu lassen. Sonnenjunges leidet Hunger und fühlt sich oft sehr schlecht. Wenn Sonnenjunges die Kinderstube verlässt, wird sie beim spielen schnell erschöpft. Tropfenpfote bemerkt wie ausgemergelt Sonnenjunges ist. Auch wenn sie weiß, dass Sonnenjunges eigentlich noch zu jung ist um Fleisch zu fressen, gibt sie ihr immer heimlich etwas von ihrer Beute ab, wenn Morgensee beim Schmutzplatz, oder anderswo ist. Sie kaut die Nahrung dann für Sonnenjunges vor. Als einige Katzen sie dabei erwischen, handelt sich Tropfenpfote eine Menge Ärger ein und hört damit auf. Von diesem Zeitpunkt an, kann sie Sonnenjunges nicht mehr ins Gesicht sehen. Morgensee kümmert sich nicht um Sonnenjunges, die Folge sind Insekten und anderes Getier im Pelz ihrer Tochter. Die anderen empfinden diesem Umstand alles andere als hygienisch. Doch die Königin schlägt jede einzelne Katze aggressiv zurück, aus Angst, dass sie die Heilerin holen würden. Die würde nämlich sofort erkennen, dass Sonnenjunges unterernährt und schwach ist. Sonnenjunges langweilt sich alleine in der Kinderstube und wünscht sich Tropfenpfote zurück. Immerhin kommt Dämmerschatten sie manchmal besuchen und bringt ihr etwas zu spielen mit und erzählt Sonnenjunges einige Geschichten, über den SternenClan oder ähnliches. Morgensee ist nicht begeistert, aber unterbinden kann sie es nicht. Morgensee schenkt Sonnenjunges wenig Beachtung. Die Königin liegt stundenlang in ihrem Nest rum und starrt trübe ins Nichts. Einige Katzen glauben, ihr Kopf hätte nach Sonnenjunges' Geburt gelitten und sie würde langsam in den Wahnsinn abdriften. Niemand ahnt, dass die Kätzin darüber nachdenkt, wie sie Sonnenjunges töten könnte. Dies geht fast einen ganzen Mond so weiter, bis Morgensee enes Tages das Junge nimmt, während der Clan auf einer Großen Versammlung ist, und mit ihr aus dem Lager läuft. Morgensee läuft mit Sonnenjunges zum Gebirge am Rande des WasserfallClan-Territoriums. Sie bringt Sonnenjunges zu einer Klippe, um das Junge herunterzuwerfen. Sie hält das Kleine über den Rand und Sonnenjunges jammert leise, also faucht Morgensee sie drohend an und sagt ihr, dass sie ein Fehler sei. Sonnenjunges schreit laut um Hilfe, aber niemand scheint sie zu hören. Währenddessen kehrt Nesselstern von einer Großen Versammlung zurück und nimmt ganz schwach Morgensees Geruch wahr. Sie ahnt nichts Gutes und nimmt drei ihrer besten Krieger mit sich, um die Spur zu verfolgen, und schickt den Rest ihrer Katzen zurück zum Lager. Auf der Klippe entdeckt sie zu ihrem Schrecken die Szenerie und befiehlt ihren Kriegern Morgensee Sonnenjunges abzunehmen, die Königin notfalls sogar zu töten, wenn sie sich wehren sollte. Schweigend kehrt die Gruppe ins Lager zurück. Alle Katzen sind in Aufruhr und sind ersetzt, als Nesselstern und ihre Krieger von allem berichten. Morgensee wird von Nesselstern auf den Stand einer Gefangenen niedergesetzt und von da an streng bewacht. Sie selbst nimmt Sonnenjunges als ihre Ziehtochter an. Sonnenjunges lebt sehr zufrieden bei Nesselstern, die Anführerin und ihre Schwestern Himmelssprung und Giftblick kümmern sich gerne um sie. Sie sind sogar übervorsorglich und verwöhnen Sonnenjunges nach Strich und Faden. Aber sie trainieren sie auch. Giftblick bringt Sonnenjunges bei einige Kräuter zu unterscheiden, Himmelssprung zeigt ihr einfache Kampftechniken und Nesselstern ist ihr einfach die Mutter, die sie nie gehabt hatte. Sonnenjunges glaubt, das Leben könnte nicht schöner sein. Ein paar Monde später passiert es: Morgensee entkommt aus ihrer Bewachung. Man sucht nach Morgensee, findet sie aber nicht. Einige Tage später erscheinen fremde Katzen: Rauchkralle, Bernsteinherz und Edelstern. Sie sind wegen Sonnenjunges hier. Rauchkralle erzählt von seiner Affäre mit Morgensee. Die Kriegerin war im Territorium des HurrikanClans aufgetaucht und verkündete, dass sie eine Tochter von Rauchkralle hätte. Danach ist sie unerkannt verschwunden, ohne weitere Spur. Man schätzt, sie wäre eine Streunerin geworden, bis zu ihrem Tod wird sie von keiner anderen Clankatze mehr gesehen. Nun ist Rauchkralle hier und verlangt seine Tochter. Nesselstern weigert sich heftigst, aber sie kann Rauchkralle das Recht an Sonnenjunges nicht absprechen. Sonnenjunges will nicht gehen, wird aber von Rauchkralle am Nackenfell gepackt, so dass sie sich nicht mehr bewegen kann. Sonnenjunges muss miterleben, wie sie nach ihrer Pflegemutter, auch noch ihrer Heimat entrissen wird. Sonnenjunges kommt bei einer Königin des HurrikanClans unter, welche ein Junges hat: Federjunges. Rauchkralle kümmert sich kaum um sie, dafür wird sie aber von ihrer Großmutter Bernsteinherz und deren Gefährte Holunderpelz bemuttert. Die junge Kätzin fiebert ihrer Schülerzeremonie entgegen.

Folgt...

SchülerinBearbeiten

Eines Tages wird Morgensees Leiche in einem See gefunden. Der tote Körper der Kätzin ist inzwischen reichlich durch das Wasser aufgedunsen und die Zeit hat ihren Teil dazu beigetragen. Nur noch am Pelz lässt sich die Kätzin identifizieren. Man bringt die Leiche zum WasserfallClan. Nesselstern fragt Sonnenpfote, ob sie an der Totenwache teilnehmen möchte, doch die Schülerin lehnt ab, da Morgensee nie wirklich ihre Mutter gewesen ist. Dafür nimmt Rauchkralle an der Zeremonie teil, ebenso wie Morgensees alter Gefährte Braunpelz. Sonnenpfote kehrt nach Hause zurück und bemerkt erst jetzt, dass der HurricanClan ihre neue Heimat ist. Bald darauf erfährt Sonnenpfote auf einer großen Versammlung, dass Tropfenpfote nun Tropfennebel heißt und eine junge Kriegerin ist. Tropfennebel kommt nach der Versammlung zu ihr und entschuldigt sich dafür, dass sie Sonnenpfote damals im Stich gelassen hat. Die beiden Katzen pflegen von da an ein recht freundschaftliches Verhältnis.

Folgt...

KriegerinBearbeiten

Finsterpelz' Tod setzt Sonnenschlitz ziemlich zu, besonders da sie sich nun alleine um ihre Jungen kümmern muss, ohne Gefährten der sie umsorgt. Die anderen Königinnen helfen zwar, sind aber auch durch ihre eigenen Nachkommen ziemlich eingespannt. Die Kleinen fordern sie ziemlich und Sonnenschlitz ist von der Geburt und dem Kampf noch ziemlich geschwächt und hat kaum Zeit sich zu erholen. Dazu ist es ihr erster Wurf, und sie ist unerfahren und verunsichert. Wieselschatten schaltet sich ein. Er kümmert sich an ihrer Stelle um die Jungen und gibt Sonnenchlitz die Möglichkeit sich auszuruhen, wofür sie dankbar ist. Wieselschatten kümmert sich gerne um die Jungen und ist ihnen wie ein Vater. Die Kleinen mögen ihn - Sonnenschlitz ebenfalls. Sie schließt eine enge Freundschaft zu Wieselschatten. Einige Katzen tratschen darüber, ob sie Gefährten wären. Das Gerücht wird jedoch vorerst nicht bestätigt. Sonnenschlitz' Junge freuen sich, dass ihre Mutter so kurz nach dem Tod von Finsterpelz wieder einen Gefährten gefunden hat, besonders weil es sich um ihren Ziehvater handelt. Ihr Leben mit Wieselschatten ist glücklich. Sie lieben einander und Sonnenschlitz denkt nur selten an Finsterpelz. Trotzdem vergisst sie ihn nie, wie das nach ihm benannte Junge Finsterjunges beweist. Die Jungen werden Schüler, sie und Wieselschatten werden offziell zu Gefährten. Edelstern gibt ihr ihre erste Schülerin: Häschenjunges. Die neue Mentorin ist alles andere als begeistert, ein Mitglied jener Katzen auszubilden, die einst ihren Gefährten getötet haben. Wann immer sie in Häschenpfotes Gesicht schaut, sieht sie Schlange. Häschenpfote macht dem Clan Probleme. Sonnenschlitz hat viel Ärger am Hals, aufgrund ihrer vorlauten, faulen Schülerin, die nie Beute fängt und sich keine Mühe gibt. Während eines Kampftrainings macht Häschenpfote eine abfällige Bemerkung über Finsterpelz und darüber, dass Sonnenschlitz ihn nie geliebt hat, weil sie nun mit Wieselschatten zusammen ist. Sonnenschlitz überreagiert und tötet ihre Schülerin. Noch während diese stirbt, gibt sie ihr den Kriegernamen Schlammhirn. Später fügt sie ihrer Schülerin noch einige tiefe Fleischwunden zu, ehe sie sie ins Lager schleppt und behauptet Häschenpfote sei alleine jagen gegangen und von einem Fuchs angegriffen worden. Zur Totenwache kommt niemand. Nach dem Tod Häschenpfotes gehört Flutwelle zu jenen wenigen Katzen, die infrage stellen, dass ein Fuchs die Schülerin getötet hat. Sie erkennt am Hals der Toten einen tiefen Schlitz, das Kampfmerkmal Sonnenschlitz', nach welchem sie benannt ist und was sie auch zu Schülerzeiten dem Fuchs von damals zugefügt hat. Trotzdem verpfeift Flutwelle sie nicht. Auf einer großen Versammlung machen Harzohr und Sumpfschweif hämische Bemerkungen über Sonnenschlitz' neuen Gefährten. Sonnenschlitz selbst reagiert gereizt, doch bevor es zu einem Familienstreit kommen kann, schaltet sich Wieselschatten selbst ein. Daraufhin trollen sich Sonnenschlitz' Halbgeschwister in ihrer Ehre verletzt.

Folgt...

Nachtfall, Leuchtregen, Sonnenschlitz und Flutwelle sind gemeinsam auf Grenzpatroullie, als Flutwelle plötzlich Sonnenschlitz auf die Ermordung von Häschenpfote anpricht. Nachtfall ist entsetzt über das, was sie erfährt, doch sie hält zu Sonnenschlitz, da auch sie etwas gegen die faule Schülerin hatte. Leuchtregen nimmt es gelassen auf, da sie es insgeheim schon ahnte und Häschenpfote nie leiden konnte.

Folgt...

Sonnenschlitz bringt ihren zweiten Wurf zur Welt, dieses Mal von Wieselschatten. Es ist einfacher mit den Jungen, da sie nun erfahrener ist und Wieselschatten sich als toller Vater erweißt.

Folgt...

Sie fördert ihre Jungen energisch und lässt sie mir ihren älteren Halbgeschwistern trainieren. Die Kriegerzeremonie der Kleinen kommt immer näher. Sonnenschlitz freut sich schon sehr darauf. Schon vor der Zeremonie kommt der Mentor eines der Jungen, zu ihr und sagt, sie könne stolz auf ihre Kinder sein.

Folgt...

Blütensturms Ehrgeiz wächst von Tag zu Tag. Sie erlebt mit wie Sonnenschlitz und Wieselschatten sich ineinander verlieben und dann kommt ihr die Idee - sie weiß plötzlich wie sie den Rang bekommen könnte. Aber da ist Sonnenschlitz, die ebenfalls Anwärterin für den Posten ist. Doch Blütensturm weiß, was sie tun muss. Sie muss Wieselschatten loswerden, denn das würde Sonnenstern in die Tiefe reißen. Jemand, der am Boden zerstört ist, kann keine zweite Anführerin werden.

Folgt...

Das ist ein emotionaler Einbruch für Sonnenschlitz und sie sieht voll Wut wie Blütensturm zweite Anführerin wird und sie entscheidet sich herauszufinden, wie sie die Tat der Kätzin aufdecken kann.

Folgt...

Zweite AnführerinBearbeiten

Folgt...

AnführerinBearbeiten

Folgt...

Lange nach Wieselstern hat Sonnenstern sich mit Rotsturm angefreundet. Sie wollte sich zwar nicht nochmal verlieben, weil sie bereits zwei Gefährten hatte, doch sie könnte nichts dagegen tun. Eines Tages gesteht Rotsturm ihr jedoch seine Liebe, während einer gemeinsamen Jagd. Weil er ein beliebter Kater ist, zeigen sich einige der Kätzinnen ziemlich empört darüber, dass er sich ausgerechnet in Sonnenstern verliebt hatte, die bereits den Ruf einer 'Aufreißerin' erworben hat. Ihr Bund zu Rotsturm hält nicht lange, sie geraten oft aneinander und ihre Streitigkeiten sind im ganzen Clan bekannt.

Folgt...

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki